2BFAV H

1BFAVH (Ausbildungsvorbereitung) und

2BFH2 (2-jährige Berufsfachschule Profil Hauswirtschaft und Ernährung)

Bildungsziel:

Ausbildungsvorbereitung

  • 1-jähriger Bildungsgang
  • Schwerpunkt: Vorbereitung auf eine duale Ausbildung
  • Ziel: Erwerb/Erweiterung des Hauptschulabschlusses im Profilbereich Hauswirtschaft und Ernährung

Zweijährige Berufsfachschule Profil Hauswirtschaft

  • 2-jähriger Bildungsgang
  • Schwerpunkt: Berufliche Grundbildung im jeweiligen Profil und schulische Qualifikation
  • Ziel: Erwerb der Fachschulreife (Mittlerer Bildungsabschluss)

Besonderheiten:

  • Beide Bildungsgänge werden integriert angeboten.
  • Entscheidung für AV oder BFS im Laufe des ersten Schuljahres
  • Unterstützung durch Lernberater und Jugendberufsbegleiter
  • Durchlässigkeit bei der Wahl der Bildungsgänge
  • Praktikum: Das Kennenlernen der Berufswelt wird durch verpflichtende Praktika (Blockform) sichergestellt. Die Praktika werden durch die Lernbegleiter betreut.

Voraussetzungen für die 2-jährige Berufsfachschule:

  • Hauptschulabschluss oder Abschlusszeugnis des Berufseinstiegsjahres/Ausbildungsvorbereitung
  • Realschule: Versetzungszeugnis in Klasse 10
  • Gymnasium: Versetzungszeugnis in Klasse 9 (G8) oder Versetzungszeugnis in Klasse 10 (G9)
  • Bei Nichtversetzung (Realschule und Gymnasium) das Abgangszeugnis mit einem erreichten Durchschnitt in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik von 4,0, wobei höchstens in einem dieser Fächer die Note „mangelhaft“ erteilt sein darf.
  • Sofern nicht alle Plätze besetzt sind, gilt auch das Versetzungszeugnis in die Klasse 9 der Werkreal- oder Hauptschule, wenn in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch mind. die Note „befriedigend“ erreicht ist.

Prüfungen / Abschluss:

Die Prüfung besteht bei beiden Abschlüssen aus einer zentralen schriftlichen Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Beruflicher Kompetenz.

Anschlussmöglichkeiten:

Die Fachschulreife ist die Grundlage für alle Berufe, die die Mittlere Reife voraussetzen und bietet folgende schulische Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Berufskolleg (z.B. BKW I/II oder BKT I/II) zur Erlangung der Fachhochschulreife
  • Berufliches Gymnasium (z.B. WG) bei einem Notendurchschnitt von 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik mit dem Ziel der allgemeinen Hochschulreife

Für weitere Informationen steht Ihnen unser Infoflyer zum Download bereit.