Saskia Metzler wird stellvertretende Schulleiterin

Das Schulleitungsteam des BSZ Stockach ist wieder vollständig

Saskia Metzler ist die Nachfolgerin von Michael Butsch als stellvertretende Schulleiterin am Berufsschulzentrum Stockach.
 

Die Deutsch- und Englischlehrerin Saskia Metzler ist die neue stellvertretende Schulleiterin des Berufsschulzentrums Stockach.
Die Deutsch- und Englischlehrerin Saskia Metzler ist die neue stellvertretende Schulleiterin des Berufsschulzentrums Stockach. | Bild: Claudia Ladwig
 

Das BSZ Stockach hat eine neue stellvertretende Schulleiterin: In einer kleinen Feierstunde überreichte Schulleiterin Claudia Heitzer der Deutsch- und Englischlehrerin Saskia Metzler ihre Ernennungsurkunde. Die große Feier werde nachgeholt, sobald die Gegebenheiten es wieder zuließen.

Ausbildung zur Hotelfachfrau

Die 45-jährige Saskia Metzler übernimmt die Position von Michael Butsch, der diese Aufgabe seit 2016 inne hatte. Weil er seinen Rücktritt rechtzeitig bekanntgegeben habe, konnte die Stelle frühzeitig ausgeschrieben werden, erklärte Claudia Heitzer.

Sie freute sich, dass die bisherige Vorsitzende des Personalrats das Leitungsteam vervollständigt und skizzierte deren Werdegang, der nach dem Abitur mit einer Ausbildung zur Hotelfachfrau begann. Sie habe unter anderem in Berlin und Australien in unterschiedlichen Unternehmensbereichen gearbeitet und dabei Gefallen am Lehren gefunden.

Fachgebiet Internationalisierung

Schon während ihres Studiums habe Metzler als Nebenlehrerin am BSZ unterrichtet, 2011 den Vorbereitungsdienst angetreten, sei 2015 zur Beamtin auf Lebenszeit und 2018 zur Oberstudienrätin ernannt worden. Ihr Fachgebiet sei die Internationalisierung gewesen. Sie habe „School Arts“, das Kunst- und Kulturprojekt des BSZ, maßgeblich umgestaltet und für ihre Arbeit im Personalbereich großen Respekt und Anerkennung erfahren.

Oana Andrea Gihr, die 2006 wie Metzler Praktikantin am BSZ war, lobte deren gute Eigenschaften und überreichte ihr im Namen des Kollegiums einen Hundekorb für ihre Dackel Horst und Heino, die manchmal mit ins Büro kämen, sowie einen Möbelgutschein.

„Ich bin ein organisierter Mensch“

Saskia Metzler sagte, es sei immer ihr Ziel gewesen, in die Schulleitung zu gehen. „Eigentlich eher später. Aber jetzt hat sich die Chance ergeben.“ Als Bindeglied zwischen Kollegium und Schulleitung wird sie künftig nur noch halb so viel unterrichten.

Sie ist zuständig für die Planung der Stunden, Deputate und Krankheitsvertretungen und die Koordination organisatorischer Abläufe. „Es ist eine administrative Aufgabe, aber ich bin ein organisierter und strukturierter Mensch, diese Tätigkeiten kommen mir entgegen.“

(von Claudia Ladwig/ Südkurier)